Polymerlöse- und Dosierstation

Die HERBST Polymerlöse- und Dosierstation

Das Problem

Bei der Abwasserbehandlung und Schlammentwässerung kommen häufig Polymere in Granulatform zum Einsatz. Um das Potenzial dieser Produkte vollständig auszuschöpfen, ist auf eine optimale Aufbereitung der Polymerlösung zu achten. Eine ungleichmäßige Dosierung des Polymergranulats oder eine mangelhafte Wasserbenetzung der einzelnen Partikel vor dem Löseprozess führt zu ungelösten Gelpartikeln, die den späteren Entwässerungsprozess beeinträchtigen. Weiterhin werden die Polymereigenschaften negativ durch einen unsachgemäßen Mischprozess oder durch zu geringe Reifezeiten beeinflusst. Erhöhte Betriebskosten sind die Folge.

d

Die Lösung

Die Lösung bietet die optimierte Zweikammer- Polymerlösestation. Diese für jeden Anwendungsfall maßgeschneiderte Anlage beinhaltet folgende Konstruktionsmerkmale:

  • gleichmäßige Dosierung des Polymergranulats
  • optimale Benetzung der einzelnen Granulatkörnchen
  • stabile Verhältnisse zwischen Polymerdosiermenge und Lösewassermenge
  • intensive Durchmischung während des Löse- und Reifeprozesses
  • ausreichende Reifezeit

Das Funktionsprinzip

Baugruppen der
Zweikammer-Dosieranlage

Die HERBST-Zweikammer-Löse- und Dosieranlage
setzt sich aus folgenden Baugruppen zusammen:

  • Absauganlage für das Polymergut aus dem Liefergebinde in den Vorratstrichter
  • beheizte Austrageinrichtung
  • optimierte Benetzungseinrichtung
  • Löse- und Reifekammer in Rundbehälterbauweise mit optimierten Misch­aggregaten
  • Füllstandsgeber
  • Exzenterschneckenpumpe
  • Die Löse- und Dosieranlagen sind komplett in einem gemeinsamen Grundrahmen aufgebaut

Die Vorteile des
Zweikammerprinzips

Die Verwendung des Zweikammerprinzips bringt folgende Vorteile mit sich:

  • durch das Zweikammer­system kommt ausschließlich eine voll ausgereifte Polymerlösung zum Einsatz
  • Rundbehälter reduzieren die Bildung von Ablagerungen
  • hochkonzentrierte Polymerlösungen können problemlos angesetzt werden
  • flexibler Anlagenbetrieb durch die integrierte frei programmierbare SPS
  • Betriebskosteneinsparung durch die voll aktiv hergestellte Polymerlösung